Datenschutzhinweise

Verantwortlicher
Gemeinde Ritzerau
vertreten durch den Bürgermeister
Lenz 21, 23896 Ritzerau
buergermeister@ritzerau.de

Datenschutzbeauftragter
Der behördliche Datenschutzbeauftragte des Landkreises Herzogtum Lauenburg
Kai Siemers
Am Markt 10, 23909 Ratzeburg
Telefon 04541-888480, Email: datenschutz@kreis-rz.de

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, wird die öffentliche IP-Adresse des Endgerätes, welches Sie benutzen, verwendet, damit unsere Webseite in Ihrem Browser angezeigt werden kann. Bei der IP-Adresse handelt es sich um eine eindeutige numerische Adresse, unter der Ihr Endgerät Daten in das Internet sendet bzw. abruft. Rechtsgrundlage der entsprechenden Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, da es aufgrund Ihres Besuches unserer Webseite in Ihrem Interesse ist, wenn wir dies auch technisch ermöglichen.

Verwendung von Cookies
Für den Betrieb unserer Webseite und deren Funktionsfähigkeit setzen wir einen Cookie ein. Hierbei handelt es sich um eine kleine Datei, die bei Aufruf unserer Webseite durch Ihren Browser auf Ihrem Computer gespeichert wird. Wir nutzen nur ein für den Betrieb der Webseite technisch erforderliches Cookie, mit dem keine personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Ihr Browser löscht dieses, wenn Sie unsere Webseite verlassen oder den Browser beenden.
Die meisten Browser, die unsere Nutzer verwenden, erlauben es einzustellen, welche Cookies gespeichert werden dürfen und ermöglichen es, (bestimmte) Cookies wieder zu löschen. Informationen, wie Sie für die üblichsten Browser die Einstellungen anpassen können, finden Sie wie folgt:
• Google Chrome (support.google.com/chrome/answer/95647?hl=de)
• Internet Explorer (https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies)
• Firefox (https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen)
• Safari (https://support.apple.com/kb/PH21411?locale=de_DE)

Wenn Sie das Speichern von Cookies einschränken, kann es unter Umständen dazu führen, dass Webseiten nicht mehr in vollem Umfang genutzt werden können.

Recht auf Auskunft
Nach Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob durch uns Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Wenn dies der Fall ist, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf weitergehende Informationen, die in Art. 15 DSGVO genannt sind.

Recht auf Berichtigung
Nach Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen, die Sie betreffen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie ferner das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung
Sie haben das Recht von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern die entsprechenden Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO vorliegen. Wegen der Einzelheiten verweisen wir auf Art. 17 DSGVO.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Nach Art 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO oder Artikel 9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Wenn Sie von einem Ihnen zustehenden Recht Gebrauch machen möchten, wenden Sie sie bitte an uns als Verantwortlichen unter den oben angegebenen Kontaktdaten oder nutzen Sie eine der anderen von uns angebotenen Arten und diese Mitteilung zukommen zu lassen. Wenn Sie hierzu Fragen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Bestehen eines Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben nach Art. 77 DSGVO unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren. Dieses Recht besteht insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.